Smoker Grill Tipps

Wie bin ich auf einen Somker gekommen ?
Wir haben ums vor circa 3 ½ Jahren einen Smoker gekauft. Von uns Bekannte hatten uns zum grillen eingeladen, die einen Smokergrill haben. Was uns sehr gut gefallen hatte, das man nicht andauernd
am Grill stehen muss. Denn bei einem Smoker dauert das Grillgut, dadurch das dieses bei einer niedrigen Temperatur gegart wird, länger als bei einem normalen Gas oder Holzkohlegrill. Also hat man dabei mehr Zeit für seine Gäste. Was noch hinzu kommt, das Fleisch was auf einem Smoker gegart wird bleibt zart und saftig zugleich.

Welchen Smoker hatten wir uns gekauft?

Leider hatten wir uns einen Smoker gekauft für unter 200,00 €. Im Nachhinein war das ein Fehler, das Blech war viel zu dünn und man musste vieles mit einem Dichtband versehen um die Hitze zu halten.
Daraufhin haben wir uns im letzten Jahr einen hochwertigen Smokergrill zugelegt. Aber für den Anfang war das schon Ok.

Auf was sollte bei einem Kauf eines Smokergrills achten ?
Wichtig dabei ist es, das die Qualität des Smokers stimmt, hierbei sollte man lieber ein wenig mehr ausgeben. Eine große Rolle spielt dabei die Stärke des Blechs, bei diesem Smoker von Joe`s BBQ Smoker 16 ” Tradition sind es zum Beispiel 5 mm, was ein guter Wert ist.
Ganz wichtig ist es auch ,das der Smoker vernünftig eingebrannt wird. Wie das gemacht wird steht in der jeweiligen Smoker Anleitung, die man auch beachten sollte.

Was sollte man vor einen Kauf eines Smokers beachten.?
Habe ich zum Beispiel die Möglichkeit den Smoker in einem Nebenraum oder der Garage unter zubringen. Auch bedarf es den Smoker regelmäßig zu pflegen, dieses macht ein wenig mehr Arbeit,als bei einen Holzkohlegrill oder Gasgrill. Zum Beispiel würde ich die Roststellen die sich nach einiger Zeit bilden können, sofort mit einer Spezial Farbe beseitigen.
Ein ganz wichtiger Faktor ist es auch, wie komme ich mit meinem Nachbarn aus. Gibt es eventuell Probleme.

Welches Fleisch nimmt man für einen Smoker ?
Im Grunde kann man alles mit einem Smokergrill zu bereiten. Besonders lassen sich aber große Fleisch Stücke damit smoken. Zum Beispiel kann man ein ganzes Roastbeef, oder der neueste Trend
sind die Flank Steaks, das T-bone Steaks und Rib Eye Steaks vom Rind gut grillen. Ich nehme bei Rindfleisch am liebsten das Dry Aged Steak Fleisch, dieses wird besonders zart und saftig, weil es mindestens 6-8 Wochen in einem speziellen Kühlschrank gereift wurde. Dieses Dry Aged Steak Fleisch wird bei circa 3 Grad und circa 70-80 % Luftfeuchtigkeit dort gelagert.
Auch vom Schwein, Kalb, Lamm oder auch Geflügel lässt sich hervorragend grillen(smoken) Ein Renner sind die bekannten Spareribs vom Schwein.

smoker grill tippsOder wie hier zu sehen ist, eine Lammkeule.


850 Grad Grill Angebote !!!